CSD Trier

News

Corona Regeln CSD Trier

Demo:

Während der Demo herrscht Maskenpflicht sowie das Beachten von Abstand zu anderen Personen und Gruppen.

CSD Gelände im Queergarten:

Einlass über das rote Zelt nur für 3 G (Genesen, Geimpft, Getestet) bitte entsprechenden Nachweis vorzeigen. Vor Ort sind keine Testungen möglich.

Kontaktverfolgung via Imnu Code, luca App oder Kontaktzettel.

Eingang/Ausgang nur über das rote Infozelt.

Auf dem CSD Gelände herrscht Maskenpflicht (außer an ausgewiesenen Steh- oder Sitzplätzen) sowie wahren von Abstand zu anderen Personen und den Ständen.

Featured

CSD Trier 2021 „Gesetz statt Geschwätz!“

CSD Trier 2021

„Gesetz statt Geschwätz“

 Das Motto zum diesjährigen Trierer CSD ist gefunden: „Gesetz statt Geschwätz“. Es soll Ausdruck sein dafür, dass Politiker*innen nicht immer nur Verbesserungen ankündigen und somit queer washing betreiben sollen, sondern wirklich schwarz auf weiß die Gestze in diesem Land queerfreundlicher gestalten sollen. Dabei gibt es eine lange Liste von Gesetzen, die reformiert beziehungsweise abgeschafft gehören darunter unter anderem das menschenunwürdige Transsexuellengesetz, die gruselige Gesetzgebung im Umgang mit queeren Geflüchteten oder die immer noch bescheidenen Adoptionsrechte queerer Menschen. Allen voran sollte auch endlich Artikel 3 des Grundgesetzes um die sexuelle Orientierung und geschlechtliche Identität erweitert werden, damit es in Deutschland eine Verfassungsgrundlage für die Rechte queerer Menschen gibt und man sich nicht auf wacklige Bundestagsmehrheiten oder gar das Bauchgefühl von regierenden Politiker*innen verlassen muss. Wie schnell die Rechte queerer Menschen nämlich kippen können, zeigen Beispiele wie Polen nur zu deutlich.

Das sind unsere Forderungen des diesjährigen CSD, klar formuliert und adressiert. Werte Politiker*innen: Macht endlich was draus! Und schmiert uns nicht nur Honig ums Maul.

Featured

CSD 2021

Dienstag, 14.09.2021 (Broadway Kino Trier)

ab 19 Uhr zeigt das Broadway Kino den Film „Futur Drei“. Tickets kannst du jetzt schon hier kaufen!

92 Minuten | ab 16 Jahren | Deutschland 2020 | R: Faraz Shariat | D: Benjamin Radjaipour, Banafshe Hourmazdi, Eidin Jalali

Parvis wächst als Kind der Millenial-Generation im komfortablen Wohlstand seiner iranischen Einwanderer-Eltern auf. Dem Provinzleben in Hildesheim versucht er sich durch Popkultur, Grindr-Dates und Raves zu entziehen. Nach einem Ladendiebstahl leistet er Sozialstunden als Übersetzer in einer Unterkunft für Geflüchtete. Dort trifft er auf das iranische Geschwisterpaar Banafshe und Amon. Zwischen ihnen entwickelt sich eine fragile Dreierbeziehung, die zunehmend von dem Bewusstsein geprägt ist, dass ihre Zukunft in Deutschland ungleich ist.

Freitag, 17.09.2021 (Queergarten)

Gedenk- und Lichterstunde im Queergarten, ab 21 Uhr

Samstag, 18.09.2021 (Queergarten)

ab 12 Uhr Demo (Treffpunkt Porta Nigra)

ab 14.30 Uhr buntes Bühnenprogramm und CSD-Aktivitäten vor dem Queergartengelände (Palastgarten hinter Kreisverwaltung)

Bühnenprogramm

14.30 Uhr – Begrüßung durch Travestie-Ikone Margot Schlönzke, die durch den Tag führen wird

14.45 Uhr – Grußworte

15.15 Uhr – MKSM

16.00 Uhr – Talkrunde mit Trierer Direktkandidat*innen zur Bundestagswahl

17.00 Uhr – Matthis Löw

18.00 Uhr – Finkbass

19.00 Uhr – CSD Revue

20.45 Uhr – Acces Icarus

Zugang zum CSD-Gelände erst nach Registrierung der Kontaktdaten. Vor Ort kannst du dich im roten Infozelt via Imnu Code, luca App oder Kontaktformular registieren.

BItte achte auf die geltenden Corona-Regelungen vor Ort.

Außerdem kannst du ab 12 Uhr an der Porta Nigra – vor Beginn der Demo- dich beim CSD-Orga Team registieren.

Featured